DIY Christmas Gift - Body Scrub

Ich weiß ja nicht wie es bei euch so ist, aber ich bin schon lange in Weihnachtstimmung! Weihnachtsjingles laufen bei mir fast jeden Tag und ich verbrenne so viele Kerzen wie schon lange nicht mehr. Daher ist dieser Post passend zu meiner Stimmung. Nächste Woche beginnt der Weihnachtsmarkt und ich bin mitten in den Dekorationsvorbereitungen. Langsam geht es auf den heiligen Abend und auf die Bescherung zu.

Ich finde Geschenke die mit Wellness zu tun haben perfekt und sie kommen immer gut an. Dieses Jahr werde ich ein selbstgemachtes Body Scrub verschenken. Wie das geht, ganz einfach!

Ihr benötigt:

- 120g Kokosöl
- 8EL (ca.4 Tüten) Backpulver
- 2EL braunen Zucker
- 120g Kaffee (frischen, keinen Kaffeesatz!)
- Silikonform




Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Backpulver und Kaffee dazu mischen und umrühren. Danach den braunen Zucker hinzu geben, nicht zu Beginn mit den anderen Zutaten, denn sonst schmilzt der Zucker im warmen Öl. Die Masse in eine Silikonform gießen und aushärten lassen. Fertig ist das perfekt portionierte Body Scrub. Mir reicht so ein Herz für den ganzen Körper.




Um es zu verschenken, habe ich ein Einmachglas mit dem Scrub befüllt und mit einem Band verziehrt.  Man könnte das Glas auch mit einem Label beschriften, das sieht persönlicher aus.


Ich benutze das Scrub ein bis zwei Mal in der Woche. Durch den Koffein des Kaffees fühlt sich die Haut lebendig und durch das Kokosöl wunderbar geschmeidig an. 
Das Kokosöl ist feuchtigkeitsspendend und macht die Haut softer. Koffein soll Cellulite und Dehnungsstreifen vorbeugen bzw. entgegenwirken und alte Hautschuppen entfernen. So ganz kann ich das nicht glauben und bestätigen auch nicht aber es eignet sich hervorragend als Peeling. Sowie auch der braune Zucker. Das Backpulver ist ein sanfteres Peeling und soll gleichzeitig die Haut entgiften.

Viel Spaß beim verschenken.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

Kristina

Kommentare:

  1. Hey, ein ähnliches Rezept habe ich vor ein paar Tagen auch ausprobiert. Bei mir ist das allerdings viel, viel weicher geworden. Die einzelnen Kugeln (ich habe sie Kugelförmig gemacht :) ) haben kaum ihre Form behalten und sind fast weggeschmolzen. Gibt es da irgend einen Trick?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau weiß ich nicht wieso deins viel weicher geworden ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass du mehr Öl verwendet hast! Versuch beim nächsten Mal dieses Rezept, das funktioniert sehr gut.

      Löschen

Ich freue mich über eure lieben Kommentare und konstruktive Kritik. Danke!